3/07/2015

Blaubeer-Zitronen-Muffins // vegan




Muffins zum Frühstück?
Ja, klar, warum nicht!

Heute morgen gab es diese leckeren veganen Muffins zum Frühstück. Eher spontan, als geplant. 
Denn nach langem Ausschlafen, ausgiebiger Dusche, zeigt die Uhr schon fast 11 Uhr und ich musste 10 Minuten später die U-Bahn nehmen, um pünktlich bei einem Freund zu sein.
Zum Glück hatte ich am Tag zuvor Muffins gebacken- aus Lust und Laune.

Vegane Muffins mit Blaubeeren. Wer seine Muffins sehr süß mag, sollte definitiv mehr Zucker nehmen, denn in dieser Version sind sie -für unsere Geschmäcker- sehr angenehm, was heißt: nicht zu süß.

Was ihr braucht für 12-18 Muffins (je nachdem wie groß ihr sie wollt):

280 gr. Weizenmehl
125 gr. Zucker
1 Packung Weinsteinbackpulver
1 Prise Salz
2 EL Apfelmark
100 ml Sonnenblumenöl
150 ml Mineralwasser

Saft einer halben Zitrone
170 gr. Blaubeeren


Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und mischen.
Das Apfelmark dazugeben.

Öl und Mineralwasser mischen und gut unterrühren.
Blaubeeren und Zitronensaft untergeben.

In Muffinsförmchen und Muffinsblech geben.
Bei 180° Grad, ca. 25 Minuten backen.

Bon appétit. Noralie

Kommentare:

  1. Mhm sehr lecker..Ich bin ja eher für Süsses zum Snacken, zum frühstück esse ich am liebsten Porridge oder ein Brötchen=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das stimmt. Porridge ist eigentlich auch unser Favorit, aber in der Zeitnot geht auch definitiv mal ein Muffin :)
    Deine Karottenkekse sehen aber auch verdammt gut aus!
    Liebe Grüße Noralie

    AntwortenLöschen